Hochschulen finden: 5 Tipps


Der richtige Studiengang oder Studienbereich ist gefunden – super!
Auf dieser Seite haben wir 5 Tipps für deine anschließende Hochschulfindung zusammengestellt. Viel Erfolg!


1. Rahmenbedingungen festlegen

Wo darf es hingehen? Auch ins Ausland oder möchtest du lieber ausschließlich in Deutschland studieren?

Weitere Rahmenbedingungen, über die du im Vorfeld nachdenken solltest:

  • An welcher Hochschulform möchtest du studieren?
    Fachhochschule, Universität, Berufsakademie…
    Informiere dich am besten hier über die verschiedenen Hochschultypen.
  • Möchtest du an einer staatlichen Hochschule studieren oder kommt auch eine private Hochschule in Frage? Ein erheblicher Unterschied ist mit Sicherheit die Studiengebühr, denn während an einer staatlichen Hochschule lediglich Semestergebühren gefordert werden, muss an einer privaten Hochschule pro Monat, Semester oder gebündelt eine Studiengebühr entrichtet werden. Dafür argumentieren private Hochschulen oft mit kleinen Studiengruppen und mehr Praxis. Es gibt viele Vor- und Nachteile zu bedenken, informiere dich daher genau.

2. Services zur Hochschulfindung nutzen

Greife auf Services zurück, die dich beim Finden geeigneter Hochschulen unterstützen. Neben der Suche im Karriereportal von AUBI-plus kannst du in unserem Servicebereich einen Suchagenten schalten, der dich über aktuelle Studienangebote per E-Mail informiert.

Hier geht es direkt zum Servicebereich von AUBI-plus.


3. Hochschule besuchen

Fühlst du dich an der Hochschule wohl? Das findest du nur heraus, wenn du dich direkt ins Getümmel stürzt!

Nutze Tage der offenen Tür und Infoveranstaltungen (Infotage/Infoabende), um die Hochschule kennenzulernen, mit Hochschul-Mitarbeitern sowie Studierenden in Kontakt zu treten und Fragen zu stellen.

Ein Schnupperstudium bietet dir wiederum die Möglichkeit, einen Studiengang innerhalb eines bestimmten Zeitraums zu besuchen, ohne jedoch an der Hochschule als Student eingeschrieben zu sein. So erlebst du live den Studentenalltag. Das Schnupperstudium soll dich nicht nur bei der Wahl der Hochschule unterstützen, sondern auch dazu beitragen, Fehlentscheidungen bei deiner Studienwahl zu verhindern.


4. Wer nicht fragt…

Du willst mehr über deinen Wunsch-Studiengang erfahren? Dann ist eine Studienberatung bei der potenziellen Hochschule genau das richtige für dich. Klar findest du viele Informationen über die Studiengänge auf der Hochschulwebsite oder anderen Seiten, doch nichts geht über ein persönliches Gespräch mit einem Hochschulberater. Hier hast du die Möglichkeit, deine speziellen Fragen zu stellen und alles genau erklärt zu bekommen. Allerdings solltest du dich vorab informieren, ob ein Termin vereinbart werden muss. denn es gibt bestimmt noch andere Schüler, die sich Rat einholen möchten.


5. Berufsbildungsmesse besuchen

Berufsbildungsmessen bieten eine der besten Möglichkeiten, direkt mit Hochschulen und Studierenden ins Gespräch zu kommen, denn sie warten nur darauf, deine Fragen zu beantworten! Hier bekommst du Informationen zur Hochschule und zu den angebotenen Studiengängen.

Ein persönliches Gespräch mit einem Studenten kann dir bei deiner Entscheidung behilflich sein. Er kann dir aus seiner Erfahrung berichten und wie er zum Studium kam. Außerdem kann er dir ein paar Tipps für deinen Semesterstart geben. So eine Chance solltest du dir nicht entgehen lassen.

Informiere dich gleich hier über die Messen in deiner Region.