Glossar zu Begriffen und Floskeln im Studium

Habilitation

Mit der Habilitation wird die Lehrberechtigung an einer Hochschule in einem wissenschaftlichen Fach erworben. Es handelt sich hierbei um die höchstrangige Hochschulprüfung in Deutschland und die Voraussetzung für die Professur. Diese kann nur nach einer Promotion erfolgen.

Härte(fall)antrag

Kann eine Prüfung (die eigentlich nicht wiederholbar ist) aufgrund psychischer Probleme oder anderer gravierender Probleme nicht angetreten werden, kann für diesen Ausnahmefall der Härtefallantrag gestellt werden, so dass die Prüfung zu einem anderen Zeitpunkt wiederholt werden kann. Der Härtefallantrag muss beim Rektor bzw. Prüfungsamt gestellt werden. Wird es vom Prüfungsamt genehmigt, kann die Prüfung wiederholt werden. Der Härtefallantrag kann sich auch auf die Vergabe von Studienplätzen beziehen. Hier wird ein kleiner Teil der Studienplätze an Bewerber vergeben, die bei Nichtzulassung zum Studium von einer besonderen Härte betroffen sind, was wiederum eine sofortige Zulassung zum Studium erfordert. Der Härtefall ist dann begründet, wenn beim Bewerber besondere gesundheitliche, soziale oder familiäre Gründe vorliegen. Der Anteil dieser Studienplätze beträgt bis zu 2 %.

Hausarbeit

Prüfungsleistung (gleichwertig zu einer Klausur). Eine Hausarbeit ist eine schriftliche Ausarbeitung für ein Modul.

Hebraicum

Nachweis von Häbräisch-Kenntnissen

Hiwis - HilfswissenschaftlerIn / wissenschaftliche Hilfskraft

Angestellter an einer Hochschule oder einer wissenschaftlichen Einrichtung. In der Regel haben sie ein wissenschaftliches Hochschulstudium erfolgreich abgeschlossen. Nicht zu verwechseln mit der studentischen Hilfskraft.

Hochschularten/Hochschultypen

Der Akademische Grad kann an verschiedenen Hochschulen erworben werden. Je nach Schwerpunkt unterscheidet man hier zwischen verschiedenen Typen wie z. B. Universität, Fachhochschule, Kirchliche Hochschule, Verwaltungshochschule usw. Hier findest du weitere Infos zu den verschiedenen Hochschultypen.

Hochschulranking

Beim Hochschulranking handelt es sich um den Versuch, Hochschulen oder einzelne Studiengänge miteinander zu vergleichen und zu bewerten. Die Ergebnisse werden dann auf einer Ranking-Liste veröffentlicht.

Hochschulreife

Die Allgemeine Hochschulreife wird an Gymnasien, beruflichen Schulen und Gesamtschulen erworben.

Hochschulsemester

Als Hochschulsemester bezeichnet man die Semester, in denen ein Student an einer Hochschule immatrikuliert ist. Siehe auch Fachsemester

Hochschulsport

In der Regel ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Angebot für Sport bzw. sportliche Tätigkeiten, das den Studenten von der Hochschule zur Verfügung gestellt wird. Häufig gibt es ein spezielles Programm mit Kursen und Terminen an denen man teilnehmen kann (teilweise gegen eine geringe Gebühr und mit Anmeldung). Auch hochschulinterne Fitnessräume, Schwimmbäder und Turnhallen gehören dazu.

Hochschulwechsel

Aus unterschiedlichen Gründen, kann ein Student die Hochschule während des Semesters zu wechseln. Prinzipiell ist dies möglich. Man muss allerdings in der gewünschten Stadt den gleichen oder einen sehr ähnlichen Studiengang finden, um sich bisher erbrachte Leistungen anrechnen lassen zu können. Einige Hochschulen bzw. Studiengänge haben auch hier eine Zulassungsbeschränkung. Die Wahrscheinlichkeit, dass man die Hochschule wechseln kann steigt, wenn man einen Tauschpartner an der gewünschten Hochschule hat, der im gewünschten Studiengang studiert und im gleichen Semester ist. Generell sollte man sich aber gut informieren und genau abwägen, ob ein Hochschulwechsel der richtige Schritt ist.

Hochschulzugangsberechtigung

Ein Zeugnis oder eine Bescheinigung, die zum Besuch einer Hochschule berechtigt, z. B. das Abitur-Zeugnis.

Hörsaal

Großer Raum, in dem viele Studenten Platz finden, um der Vorlesung eines Dozenten zu folgen.

Nach oben