Biologie - Lehramt an Gymnasien

Abschluss
Master of Education
Regelstudienzeit
4 Semester
 
Studienbereich
Erziehung, Bildung und Theologie
Naturwissenschaft und Forschung
Empfohlener Schulabschluss
Abgeschlossenes Studium
 

Studieninhalte

Unter dem Begriff Biologie versteht man die Lehre der belebten Natur. Die Biologie ist mit fast allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens verflochten und ihre Auswirkungen sind äußerst weitreichend. In der Biologie werden die Erscheinungsformen von Lebewesen, deren Zusammenwirken die Wechselbeziehungen zur unbelebten Natur beschrieben und erforscht. Der Studiengang vermittelt den Studierenden neben den normalen fachlichen Qualifikationen auch Kompetenzen der Fachdidaktik, damit sie ihr erworbenes Wissen anwendungsorientiert weitergeben können. Im Masterstudiengang werden die im Bachelorstudiengang erworbenen Kenntnisse erweitert und vertieft.

Inhalte:
  • Biophysik
  • Biochemie
  • Genetik
  • Angewandte Genetik der Mikroorganismen
  • Mikrobiologie, Neurobiologie
  • Pflanzenphysiologie
  • Tierphysiologie
  • Spezielle Botanik
  • Zoologie
  • Ethologie
  • Ökologie
  • Biologiedidaktik

Perspektiven

Nach dem Abschluss des Masterstudiengangs sind die Absolventinnen und Absolventen für die Aufnahme des Referendariats und somit für die Lehrertätigkeit an Gymnasien qualifiziert. Natürlich können sie auch wie schon die Bachelorabsolventen eine Tätigkeit im außerschulischen Bildungsbereich aufnehmen.

Besonderheiten

Gute Englischkenntnisse sind wichtig für den erfolgreichen Abschluss des Studiengangs, sind aber nicht obligatorisch.
Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen