Angewandte Materialwissenschaften

Abschluss
Bachelor of Engineering
Studium in Deutschland
Regelstudienzeit
6 Semester
 
Studienbereich
Naturwissenschaft und Forschung
Technik
Empfohlener Schulabschluss
Allgemeine Hochschulreife
 

Studieninhalte

Technische Anlagen und Maschinen kommen heutzutage nicht mehr ohne High-Tech-Materialien aus. Innovative Werkstoffe werden für mehr Leistungsvermögen, sinkende Kosten sowie für einen schonenderen Umgang mit natürlichen Ressourcen benötigt. Ein Ingenieur der Angewandten Materialwissenschaft beschäftigt sich intensiv mit der Entwicklung neuer Werkstoffe. Im Bachelorstudiengang Angewandte Materialwissenschaften lernen die Studierenden, Werkstoffe zu verarbeiten, zu prüfen und anzuwenden.

Je nach Hochschule können die Studierenden verschiedene Studienschwerpunkte wählen, zum Beispiel:

  • Angewandte Materialwissenschaften
  • Werkstoffe
  • Metallurgische Produktionstechnik
  • Werkstoffanwendung
Inhalte (Abweichungen je nach Hochschule möglich):
  • Mathematik
  • Naturwissenschaften
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Angewandte Materialwissenschaften
  • Mechanik 
  • Konstruktion
  • Chemie
  • Physikalische Chemie 
  • Messtechnik
  • Wärme- und Strömungslehre
  • Verfahrenstechnik
  • Produktion 
  • Qualität
  • Projektmanagement
  • BWL
  • Recht
  • Technisches Englisch

Perspektiven

In folgenden Industrien und Institutionen können die Absolventen u.a. eine Tätigkeit aufnehmen:

  • Stahlindustrie
  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Automobil- und Luftfahrttechnik
  • Prüforganisationen
  • Behörden
  • Verbände

Wirtschaftlich Denken und Handeln
Fremdsprachen anwenden
Natur erforschen
Lehren und Erziehen
Gestalterisch und künstlerisch arbeiten
Technik / EDV entwickeln und einsetzen
Recht anwenden und vertreten
Heilen und vorbeugen