Berufsorientierung

Berufsorientierung mit dem Smart-Phone und AUBI-plus

Die Schüler nutzen das Ausbildungsportal www.aubi-plus.de aktiv, um sich einen ersten Überblick über die Berufe zu verschaffen. Im nächsten Schritt beschäftigen sie sich intensiver mit drei Berufsbereichen, bevor es daran geht, eine erste, eigene berufliche Perspektive zu entwickeln. Für die Durchführung der Unterrichtsstunden benötigen Sie den „Berufs-Steckbrief“! Bitte ebenfalls downloaden. Zum Materialsatz gehören der Unterrichtsentwurf sowie eine Kopiervorlage.

Berufs-Steckbrief

Der Berufs-Steckbrief unterstützt Ihre Schüler dabei, sich einen umfassenden Überblick über Berufe zu verschaffen. Nichts Wichtiges kann vergessen werden, weil alle relevanten Aspekte abgefragt werden.

Bewerbung

Formale Anforderungen an das Anschreiben einer Bewerbung

Das Anschreiben muss nicht nur inhaltlich viele Anforderungen erfüllen, sondern auch formal. Hier erarbeiten die Schüler die besonderen Gestaltungsrichtlinien nach der DIN-Norm 5008. Die Einzelheiten können auf www.aubi-plus.de recherchiert werden. Neben der Kopiervorlage gibt es auch ein Lösungsblatt.

Textbausteine für das Anschreiben

Hier erhalten Ihre Schüler nicht nur Formulierungsvorschläge und Tipps, sondern gleichzeitig auch eine Anleitung dafür, wie das Anschreiben einer Bewerbung sinnvoll gegliedert werden kann.

Fehlerteufel-Anschreiben

In das Anschreiben einer Bewerbung hat sich der Fehlerteufel bei Rechtschreibung, Grammatik und formalen Anforderungen eingeschlichen. Die Schüler sollen die Fehler finden. Zum Materialsatz gehören die Stellenanzeige, das Anschreiben und die Lösung.

Verwaltung meiner laufenden Bewerbungen

Hiermit behalten die Schüler den Überblick über den aktuellen Stand ihrer Bewerbungen.

Bewerbungsgespräch

Der 1. Eindruck zählt!

Der Einstieg in das Thema erfolgt über eine Wahrnehmungsübung. Die Schüler reflektieren nicht nur, sondern erleben, wie schnell sich der 1. Eindruck von einer Person manifestiert. Im weiteren Verlauf des Unterrichts lernen die Schüler, welche Faktoren bei der Bildung des 1. Eindrucks eine Rolle spielen und wie entscheidend dieser ist. Zum Materialsatz gehören der Unterrichtsentwurf, 2 Foto-Vorlagen sowie ein Handout für die Schüler, das alternativ auch Vorlage für das Tafelbild sein kann.

No Go´s im Vorstellungsgespräch

Das Vorstellungsgespräch ist die wichtigste Hürde im Bewerbungsverfahren. Wer sich hier gut schlägt, hat seinen Ausbildungsplatz so gut wie sicher. Allerdings gibt es auch eine Reihe von Stolperfallen, in die ein Bewerber tappen kann. Anhand von Fallbeispielen identifizieren die Schüler falsche Verhaltensweisen und erkennen darüber das richtige Verhalten, das zum Erfolg führt. Zum Materialsatz gehören neben dem Unterrichtsentwurf auch die Fallkarten sowie ein Vorschlag für das Tafelbild.

Typische Fragen im Vorstellungsgespräch

Bei dieser Zuordnungsaufgabe lernen die Schüler die typischen Fragen und Phasen eines Vorstellungsgespräches kennen. Der Materialsatz besteht aus Aufgaben-, Arbeits- und Lösungsblatt.

Das sagen unsere Kunden

AUBI-Plus hat uns mit dem Recruiting-Check ein zukunftsorientiertes Handlungspaket für die Gewinnung von Nachwuchskräften zur Verfügung gestellt. Angefangen mit der Klarstellung zu den Generationen X, Y, Z und der damit verbundenen Anspruchshaltung an Arbeit und Arbeitgeber, bis hin zur Optimierung der Azubi-Website, den Begleitmedien und Bewerbungsgesprächen. Die Kompetenzen und Erfahrungen von AUBI-Plus haben sich in den Ergebnissen widergespiegelt und uns die Möglichkeit gegeben, das Nachwuchskräfte-Recruiting für IMA Klessmann erfolgreich weiterzuentwickeln. Wir bedanken uns bei AUBI-Plus für die Unterstützung und die umfangreiche und zukunftsweisende Analyse.

IMA Klessmann GmbH, Lübbecke

IMA Schelling Deutschland GmbH

Wir empfehlen AUBI-plus, da bei Ihnen Kundenorientierung groß geschrieben wird. Anfragen und Wünsche werden zeitnah umgesetzt. Mit dem Kunden-Login sind wir ungebunden und können unsere Ausbildungsdaten selbständig verwalten. Über den Eingang der Bewerbungen erkennen wir, dass AUBI-plus einen hohen Bekanntheitsgrad besitzt.

Mirko Kapp

Ausbildungsleiter der GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen, Frankfurt am Main

GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen

Eine Zusammenarbeit mit AUBI-plus kann ich weiterempfehlen, weil hier Schülerinnen und Schülern deutschlandweit das duale Studium an der iba mit seinem innovativen Konzept der geteilten Woche, das theoretische Ausbildung und praktische Erfahrung zielführend verzahnt, als eine attraktive Alternative zur klassischen Ausbildung aufgezeigt werden kann.

Carolin Schimpf

Managerin Marketing Kommunikation iba

iba | University of Cooperative Education

Sie haben noch Fragen oder möchten mehr über unsere Produkte erfahren?

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns

Folgendes könnte Sie auch interessieren


Marketing für Berufsschulen

Nutzen Sie unser Know-How und gewinnen Sie mit unseren Ausbildungs- und Schulmarketing-Maßnahmen geeignete Berufsschüler für Ihre schulischen Ausbildungsprogramme und präsentieren Sie sich als attraktive Schule in unserem Ausbildungsportal.

Unsere Suchmaschine einbinden – freie Stellen für Ihre Schüler in der Region

Binden Sie unsere Suchmaschine in Ihre Schulwebsite ein! So finden Ihre Schüler freie Ausbildungs- und (duale) Studienplätze sowie Praktikumsstellen in ihrer Region und deutschlandweit. Zusätzlich gelangen sie darüber zu weiterführenden Informationen zu Berufen, Studiengängen, Unternehmen und Hochschulen.

Newsletter

Nichts mehr verpassen: Mit unserem Newsletter erhalten Sie fortan alle wichtigen Infos zu Angeboten und Produkten, Verstanstaltungen und unserem Kundenmagazin "AUBI-news"

Nach oben