Robert S.


Hochschulpraktikum Weihenstephan Triesdorf – Fleischbetrieb Heiligenstadt

Auf das Hochschulpraktikum bei Kaufland bin ich durch eine Kommilitonin eines höheren Semesters an meiner Hochschule aufmerksam geworden. Für das Praktikum habe ich mich deshalb entschieden, da Kaufland ein großes Unternehmen ist, welches viele Möglichkeiten bietet. Man bekommt einen Einblick in die gesamte Prozesskette im Bereich Fleischwaren, in den Einkauf bis hin zur Filiale. 

Das Einstellungsverfahren lief über ein Bewerbungsschreiben, ein anschließendes Telefoninterview und zwei Bewerbungsgespräche. Während meiner Gespräche war die Atmosphäre sehr entspannt und locker, alle waren immer sehr freundlich. 

In den 7 Monaten in denen ich mein Praktikum absolvierte, durfte ich verschiedene Bereiche kennenlernen, wie den Zentraleinkauf Fleischwaren, die Zentrale Disposition Fleischwaren und das Category Management Fleischwaren. In den Abteilungen hatte ich mehrere Projekte zum Ausarbeiten bestimmter Sachverhalte, beispielsweise eine Auswertung von Storno Nachkauf im Einkauf oder ein Vergleich der Angebote von Mitbewerbern und den eigenen Angeboten. Zweimal nahm ich an der DLG-Prüfung (DLG= Deutsche-Landwirtschafts-Gesellschaft) für unsere Fleischwaren teil. 

Die Verkostung der nächstjährigen Grillproduktpalette bei einem namhaften Gewürzhersteller, die Begleitung der Einführung einer Bedientheke und aufgrund dessen der Besuch in einem Schlachthof, waren für mich die Highlights. Meine größten Herausforderungen waren die Produktion der Produkte für die DLG-Prüfung und die Verantwortung beim Transport bis zum Prüfungsort. 

Am besten haben mir die vielen Projekte und die Unterstützung im Tagesgeschäft gefallen. Ich hatte das Gefühl, helfen und mitarbeiten zu können. Während der gesamten Zeit hatte ich auch einen direkten Ansprechpartner. 

Ich habe meine Abschlussarbeit bei Kaufland Fleischwaren geschrieben und bin derzeit in der Einarbeitungsphase zum Schichtleiter im Fleischwerk Heiligenstadt. 

Als Tipp kann ich geben, einfach eine Bewerbung zu schreiben, nicht immer nur auf die ausgeschriebenen Praktikantenstellen, sondern auch Initiativbewerbungen für den Bereich, den man gerne sehen möchte.  

Lebensmitteltechnologie

Der Bachelorstudiengang Lebensmitteltechnologie ist fachübergreifend ausgerichtet und vermittelt den Studierenden breit gefächerte Kenntnisse und Kompetenzen. - Sie befassen sich u.a. mit den chemischen Reaktionen während der Nahrungsmittelherstellung sowie der Zusammensetzung von Rohstoffen.

Kaufland Logo

Kaufland Germany

74172 Neckarsulm (Baden-Württemberg, Deutschland)

Starte durch in einem erfolgreichen internationalen Handelsunternehmen, das auf Leistung, Dynamik und Fairness setzt. Allein in Deutschland tragen über 75.000 Mitarbeiter mit ihrem Engagement entscheidend zu unserem Erfolg bei. Werde Teil unseres Teams und gestalte gemeinsam mit uns die Zukunft.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Mi Ha - Studium Macromedia Akademie - München

DIE KOMBINATION AUS AUSBILDUNG UND STUDIUM FINDE ICH PERFEKT.Mi Ha studiert Kommunikationsdesign an der Macromedia Akademie. Schon im 1. Semester gewann sie mit einer gekonnten Illustration den Designwettbewerb der Stadtwerke München. Wie Mi Ha zum Designstudium kam, erzählt...

Kim Kohröde - Studium Macromedia Akademie - München

ICH WAR TOTAL AUFGEREGT UND DACHTE NICHT, DASS ICH ES SCHAFFE Kim Kohröde studiert aktuell Kommunikationsdesign an der Macromedia Akademie. Im Interview erzählt sie uns, wie sie nach Ihrem Abi in Sozialwesen auf diese Idee kam und wie es ihr mit dieser Entscheidung heute geht.

Wahid Lotfi - Studium Macromedia Akademie - München

WAHIDS ZEICHNUNG VERKAUFTE SICH KURZERHAND BEIM TAG DER OFFENEN TÜR Wahid Lotfi studiert seit dem Wintersemester 2017/2018 Kommunikationsdesign B.A. an der Macromedia Akademie. Im Interview erzählt er über seinen Traum, Comicautor zu werden und wie er an die Macromedia kam.

Nach oben