Insa Hohn, 21 Jahre alt

Insa Hohn, 21 Jahre alt


Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen?
Ich habe im Internet, auf Jobmessen und bei der Agentur für Arbeit nach einer Ausbildung und einem Studium gesucht. Ich habe vor allem im Internet nach Unternehmen gesucht, die international vertreten sind und, die ein duales Studium anbieten. Dann bin ich auf Kühne + Nagel gestoßen und habe mich direkt beworben. Ich wurde zu einem Assesment Center eingeladen und habe wenige Tage später glücklicherweise die Zusage bekommen.

Was hast du von deiner Ausbildung erwartet und haben sich deine Wünsche erfüllt?
Von meiner Ausbildung habe ich erwartet, dass sie vielseitig, abwechslungsreich und vor allem spannend wird. Ich habe mir gewünscht, dass ich so viel wie nur möglich über das Unternehmen kennenlernen werde. Dass ich verschiedene Abteilungen kennenlerne und die Aufgaben & die Komplexität einer Spedition kennenlerne & verstehe. Ich habe erwartet, dass ich auch internationale Kontakte knüpfen kann und mein Englisch verbessern kann. Außerdem habe ich mir erhofft, dass ich mich wohl fühle, dass mir die Ausbildung Spaß machen wird und, dass ich mich persönlich weiterentwickel.
Alle meine Erwartungen und Wünsche haben sich bereits jetzt schon erfüllt.

Welche Aufgaben haben dir während deiner Ausbildung besonders viel Spaß gemacht? Gab es auch Dinge, die du nicht so gerne gemacht hast?
Am meisten Spaß hat es mir gemacht, dass man frühzeitig selbständig arbeiten konnte und viel Verantwortung übertragen bekommt. So kann man seine Aufgaben eigenständig bearbeiten und falls Probleme auftreten sie selber lösen. Das motiviert einen persönlich natürlich sehr, wenn man merkt, dass sich die Kollegen auf dich verlassen und dir vertrauen. Es gab auch Aufgaben, die ich nicht so gerne gemacht habe, wie zum Beispiel monotone und stumpfe Aufgaben, die aber trotzdem dazu gehören und die erledigt werden müssen.

Wie hat man dich als Azubi behandelt? Hast du dich ausreichend betreut gefühlt?
Als Azubi werden wir sehr gut behandelt. In den ersten beiden Wochen der Ausbildung hatten wir Einführungswochen mit all den anderen Azubis und der Personalleiterin. Dort wurden uns alle Strukturen von KN erklärt und wir wurden in die Aufgaben einer Spedition eingeführt. Wir konnten alle möglichen Fragen stellen und haben alles miteinander besprochen, was einen sehr gut weitergeholfen hat. Zudem konnte man die anderen Azubis sehr gut kennenlernen. In den Abteilungen wurde ich immer sehr gut aufgenommen, es waren alle sehr nett, offen und hilfsbereit. Es hat direkt Spaß gemacht mit den Kollegen zusammenzuarbeiten. Die einzelnen Aufgaben wurden mir immer sehr gut erklärt, die Theorie wurde mit der Praxis verbunden, sodass man sich alles besser vorstellen kann. Ich konnte immer Fragen stellen und mir wurde immer weitergeholfen. Aufgrund von einem Mentoren Programm, bei dem jemand aus dem zweiten Lehrjahr jemadnen aus dem ersten Lehrjahr "betreut", hatte man auch direkt einen älteren Azubi als Ansprechpartner, was auch vieles erleichtert hat. Ich wurde bis auf jeden Fall sehr gut betreut und ich habe mich immer sehr wohl und verstanden gefühlt.

Welche Tipps hast du für alle auf Lager, die sich auch für eine Ausbildung hier interessieren?
Wenn ihr zu dem Assessment Center eingeladen werdet, versucht locker und ihr selbst zu sein! Ich weiß selber, wie aufgeregt man vor so einem großen Tag ist. Aber versucht euch zu beruhigen und lernt das Unternehmen kennen. Es ist eure Chance um zu sehen, ob der Beruf der Richtige für euch ist. Also stellt eure Fragen die ihr habt, um euch letztendlich besser für eine Ausbildung entscheiden zu können. Schaut vorher auf der Kühne + Nagel Website vorbei, um euch auf das AC vorzubereiten. Ich denke das Wichtigste ist, dass ihr offen, locker und ihr selbst seid. Habt keine Angst, geht mit Spaß in die Ausbildung und genießt es, die Zeit geht schneller vorbei als ihr denkt.
logo

Kühne+Nagel (AG & Co.) KG

20457 Hamburg (Hamburg, Deutschland)

Über 100 Länder, rund 1.400 Standorte und mehr als 78.000 Menschen, die jeden Tag ihr Bestes geben - das ist Kühne+Nagel. Werde auch Du Teil unseres Teams und hilf uns dabei, die Welt der Logistik nachhaltig zu verändern. -

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Laurin - Ausbildung Kühne+Nagel (AG & Co.) KG - Hamburg

Laurin - Ausbildung Kühne+Nagel (AG & Co.) KG - Hamburg

Wie bist du an deinen Ausbildungsplatz gekommen? - Letztes Jahr habe ich mein Schulpraktikum bei Kühne+Nagel gemacht und es hat mir wirklich sehr gut gefallen. Nach einem weiteren Praktikum bei einem anderen Unternehmen war mir dann klar, dass ich Speditions- und Logistikkaufmann werden will.