Frederik Meyrose

Frederik Meyrose


Erfahrungsbericht Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

von Frederik Meyrose

Am Ende des Tages sehe ich gerne, was ich geschafft habe. Ich glaube, deshalb passt mein Ausbildungsberuf auch so gut zu mir: in unserer Abteilung gibt es immer etwas zu tun. Egal, ob man im Wareneingang, im Versand oder als Kommissionierer eingesetzt wird: Langeweile – Fehlanzeige!

Besonders gerne arbeite ich aktuell im Warenausgang, wo ich den Versand kleiner Bestellungen übernehme. Dort bekomme ich einen Auftrag und einen Lieferschein, verpacke die Ware und verschicke sie per UPS. Diese und viele andere Aufgaben konnte ich in unserem Lager bereits nach wenigen Tagen alleine übernehmen. Auch mit den Gabelstaplern – wir nennen sie hier auch Ameisen – bin ich gerne unterwegs. Hierfür habe ich gleich zu Beginn der Ausbildung einen Gabelstaplerschein im Unternehmen gemacht. Dass man mir bei Kesseböhmer schon als Azubi so viel zutraut und ich eigenständig arbeiten kann, finde ich super.

Damals hat mich ein Verwandter, der selbst seit vielen Jahren bei Kesseböhmer beschäftigt ist, dazu ermutigt, eine Bewerbung als Fachkraft für Lagerlogistik an das Unternehmen zu schreiben. Zum Glück  hat es mit der Einstellung geklappt!"

Frederik Meyrose, Fachkraft für Lagerlogistik

Wenn ich mit wenigen Worten beschreiben müsste, was mir hier so gut gefällt, dann würde ich sagen: das tolle Arbeitsklima, das hohe Ausbildungsgehalt und die guten Weiterbildungsmöglichkeiten. Denn meine Kollegen sind richtig nett und die Zusammenarbeit macht Spaß. Das Ausbildungsgehalt ist für meinen Ausbildungsberuf überdurchschnittlich hoch und die Möglichkeiten, später einen Speditionskaufmann oder einen Lagermeister als Weiterbildung anzuschließen, schätze ich für meine berufliche Entwicklung extrem gut ein. Für mich sind dies die drei wichtigsten Gründe, warum ich meinen Ausbildungsbetrieb und meinen Ausbildungsberuf ohne Zweifel weiterempfehlen würde.


Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d)

Fachkräfte für Lagerlogistik arbeiten in Industrie- und Handelsbetrieben sowie bei Speditionen. Sie lagern, kontrollieren, kommissionieren und versenden Güter unterschiedlichster Art. -

Kesseboehmer-Logo1

Kesseböhmer Beschlagsysteme GmbH & Co. KG

49152 Bad Essen (Niedersachsen, Deutschland)

Wir verbinden Tradition und Innovation – - seit mehr als 60 Jahren. Der Name Kesseböhmer steht für innovative Lösungen, die Design, Funktion und Qualität in sich vereinen – und das seit Generationen. Bis heute ist Kesseböhmer ein inhabergeführtes Unternehmen.

Diese Interviews könnten dich auch interessieren


Jessica Winterkorn - Ausbildung TARGOBANK AG - Düsseldorf

Jessica Winterkorn - Ausbildung TARGOBANK AG - Düsseldorf

Wie bist du darauf gekommen eine Ausbildung bei der TARGOBANK zu beginnen und was hat dich besonders überzeugt? Nach meinem Abitur, einem Minijob und zwei Praktika war mir klar - ich möchte gerne in einem Büro mit einem Team arbeiten und zugleich mit Kunden Kontakt haben.

Tim Bode - Ausbildung Sparkasse Minden-Lübbecke - Minden

Tim Bode - Ausbildung Sparkasse Minden-Lübbecke - Minden

Wie bist Du darauf gekommen, Bankkaufmann zu werden? - Ein Beruf in dem ich mit anderen Menschen zusammenarbeiten kann, war für mich schon immer wichtig. Gefördert und gefordert werden ist das was ich anstrebte! Außerdem war es mir wichtig, dass ich gute Zukunftsperspektiven habe.

Jens Heenen - Ausbildung ARCA Regler GmbH - Tönisvorst

Jens Heenen - Ausbildung ARCA Regler GmbH - Tönisvorst

Schon im ersten Lehrjahr zum Industriemechaniker bearbeitete ich kleinere Projekte selbstständig. - Ich werde in jeden Arbeitsprozess einbezogen und lerne so alle Gebiete kennen. Das Team hier hält fest zusammen und unterstützt mich in allen Bereichen.