Oberlandesgericht Frankfurt

Dipl.-Rechtspfleger*in (FH) (Beamtenlaufbahn des gehobenen Justizdienstes) (m/w/d)

64293 Darmstadt
01.09.2021
Duales Studium

Wir bieten

Attraktive Vergütung

Hohe Übernahmequote

Öffentlicher Dienst

  Sie sind Ihr eigener Chef

Rechtspfleger*innen sind Beamte des gehobenen Justizdienstes, die als Fachjuristen bei Gerichten, Staatsanwaltschaften und Ministerien tätig sind. Sie übernehmen wichtige gerichtliche Aufgaben und tragen aktiv dazu bei, das Vertrauen der Bürger*innen in den Rechtsstaat und damit in unsere Demokratie zu stärken.

Als Rechtspfleger*in sind Sie sachlich unabhängig. Das heißt, wie Richter*innen treffen Sie - ohne Anweisung von Vorgesetzten - Ihre Entscheidungen allein nach Recht und Gesetz. Dabei lösen Sie oft viele spannende Fälle.

Sie
… eröffnen das Testament nach dem Tod eines Menschen und stellen fest, wer die Erben sind.
… eröffnen das Insolvenzverfahren bei Überschuldung eines Unternehmens und achten auf die gerechte Verteilung des Vermögens.
… setzen auch durch, dass Verurteilte ihre Gefängnisstrafe antreten und erlassen z. B. einen Haftbefehl.
… prüfen z. B. Kaufverträge und entscheiden über Eintragungen von Hypotheken, da in den elektronischen Grundbüchern alle Grundstücke mit ihren Eigentümer verzeichnet sind.
… führen die Zwangsversteigerung durch, wenn Hypothekenraten nicht gezahlt werden und die Bank das Haus versteigern lässt.


Rechtspfleger*innen können ihre Arbeitszeit flexibel selbstständig gestalten, ohne dass eine Zeiterfassung erfolgt. Um Beruf und Privatleben besser vereinbaren zu können, besteht auch die Möglichkeit, die Arbeit von zu Hause zu erledigen (Home-Office).

Wie läuft das Studium ab?

Sie absolvieren als Rechtspflegeranwärter*in ein 3-jähriges duales Studium (auch Vorbereitungsdienst genannt), welches theoretisches Wissen und praktische Anwendung optimal verbindet. Studienzeiten an der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege in Rotenburg an der Fulda wechseln sich mit Berufspraktika bei Ausbildungsgerichten und Staatsanwaltschaften (siehe Karte ??) ab. Verbeamtet sind Sie bereits ab dem 1. Tag des Studiums.

Über die Finanzierung des Studiums müssen Sie sich übrigens keine Gedanken machen, da keine Studiengebühren erhoben werden und Sie mit monatlich ca. 1.250,00 € (netto) Anwärterbezügen finanziell abgesichert sind. Daneben erhalten Sie weitere Leistungen, wie z.B. in hessenweites Jobticket für öffentliche Verkehrsmittel und 30 Tage Urlaub.

Freuen Sie sich auf abwechslungsreiche und interessante Studienabschnitte:
• 11,5 Monate Fachstudium I mit einem 1-wöchigen Einführungspraktikum bei dem Ausbildungsamtsgericht
• 4,5 Monate Berufspraktikum I
• 9,5 Monate Fachstudium II
• 7,5 Monate Berufspraktikum II
• 3 Monate Fachstudium III

Während der Fachstudien lernen und wohnen Sie größtenteils in der Hessischen Hochschule für Finanzen und Rechtspflege oder an einem der weiteren Ausbildungsstandorte des Studienzentrums in Rotenburg an der Fulda.

Das erwartet Sie während Ihrer Zeit in Rotenburg:

• Kleine Studiengruppen mit ca. 25 Studierenden
• Effektives und angenehmes Lernen durch die persönliche Unterstützung der Lehrkräfte des Fachbereich Rechtspflege
• Möbliertes Einzelzimmer mit eigenem Badezimmer und frisch zubereiteten Mahlzeiten in der Mensa (geringe Kostenbeteiligung)
• Kostenloses WLAN
• Cafeteria mit Sky-TV
• Hallenbad, Sporthalle und Sportplatz mit Lauftreff und vielen Sportkursen
• Fitness-Studio „SZ-Sports“
• Kino „SZinema“
• Innenhof mit Public Viewing-Leinwand und Lounge Areas

In beiden Berufspraktika lernen Sie dann, wie Sie theoretisches Wissen in die Praxis umsetzen. Dabei werden Sie von Ihrer Ausbildungsleitung als zentrale Ansprechperson betreut und durchlaufen fast alle Abteilungen des Gerichts. Auch die Staatsanwaltschaft lernen Sie kennen. Erfahrene Ausbilder*innen unterstützen Sie dabei persönlich.

Nach Bestehen der Laufbahnprüfung erhalten Sie den akademischen Grad „Diplom-Rechtspfleger*in (FH)“.

Diese Voraussetzungen bringen Sie mit:

• Berechtigung für ein Hochschulstudium (Abitur, Fachhochschulreife) oder gleichwertig anerkannter Bildungsstand
• Deutsche Staatsangehörigkeit oder eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union oder der Länder Island, Liechtenstein, Norwegen oder Schweiz (Für die spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe ist der Besitz der deutschen Staatsangehörigkeit erforderlich.)
• Höchstalter 40 Jahre (hiervon ausgenommen sind in bestimmten Fällen Soldaten auf Zeit mit mindestens 12-jähriger Dienstzeit)

Ihre Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, per E-Mail oder schriftlich an:

ausbildung@olg.justiz.hessen.de

(Anlagen ausschließlich im PDF-Format)

Herrn Präsidenten
des Oberlandesgerichts
60256 Frankfurt am Main


(ohne Bewerbungsmappe)


Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

• Bewerbungs-Anschreiben
• Lebenslauf (mit Angabe der Staatsangehörigkeit)
• Beglaubigte Abschrift / Kopie des Abschlusszeugnisses oder des letzten Schulzeugnisses (Zeugnisse aus dem Ausland mit Anerkennung des ausländischen Bildungsnachweises - für Hessen ist das Staatliche Schulamt Darmstadt zuständig)
• evtl. Zeugnisse über Beschäftigungen seit der Schulentlassung (auch Ausbildung und/oder Studium)
• Noch nicht volljährig? Bitte Einverständniserklärung der*des gesetzlichen Vertreter*s einreichen


Die hessische Justiz fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter*innen. Wir begrüßen deshalb im Rahmen der rechtlichen Vorgaben für die ausgeschriebene Stelle Bewerbungen von allen Menschen, unabhängig von deren Geschlecht, kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Orientierung.


Oberlandesgericht Frankfurt
Oberlandesgericht Frankfurt © Oberlandesgericht Frankfurt
Stellendetails:
Bewerbungsunterlagen:
  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • die letzten 2 Schulzeugnisse
  • sonstige Qualifikationsnachweise

Wichtig: Zeugnis mit Beglaubigung, Lebenslauf mit Angabe der Staatsangehörigkeit, Einverständniserklärung der/des gesetzlichen Vertreter/s (sofern min

Oberlandesgericht Frankfurt

64293 Darmstadt
Vereine, Verwaltungen und Kammern 2 Angebote am Standort

Frau Ulla Schulz

069 1367 8401
E-Mail anzeigen