AUBI-plus GmbH Thursday, January 3, 2019 4 Minuten Lesezeit

10 gute Vorsätze für das Jahr 2019

Das Jahr 2018 ging zu Ende. Du hattest besinnliche und ruhige Festtage, konntest dich zwischen den Feiertagen gut erholen und hast das Jahr 2018 an Silvester mit einem Knall beendet. Vor dir steht das Jahr 2019 - 365 Tage, die du für dich nutzen kannst. Hast du deine Vorsätze für das Jahr 2019 schon alle zusammen oder bleibt da noch Platz für den ein oder anderen weiteren?

im Jahr 2019 bleiben dir 365 Tage Zeit für deine guten Vorsätze.
im Jahr 2019 bleiben dir 365 Tage Zeit für deine guten Vorsätze.© Free-Photos | Pixabay Public Domain

Alle Jahre wieder setzt sich ein Großteil der Menschheit neue Vorsätze. Doch warum legt man sich die Vorsätze auf den Jahreswechsel? Er ist ein Stichtag und so etwas lieben wir Menschen. Wir können uns festlegen, genau an dem Tag mit den neuen Vorsätzen anzufangen. Weiter Stichtage sind beispielsweise Geburtstage oder Wochenanfänge, an diesen Tagen ziehen wir Bilanz und planen voraus. Wir stellen dir 10 Vorsätze vor, die du vielleicht noch für 2019 beachten kannst.

  1. Starte beruflich durch: Egal ob auf Ausbildungssuche, Studienplatzvergabe oder der alltägliche Job. Nimm dir vor, aus dem Jahr 2019 beruflich das bestmögliche zu machen. Suche aktiv nach Ausbildungsstellen oder Studienplätzen und setzte dich mit den Unternehmen oder den Universitäten auseinander. Bist du mit deren Handeln zufrieden und kannst dich mit ihnen identifizieren? Wenn du noch auf der Suche bist, kannst du dir einen Terminplan erstellen, in dem du beispielsweise notierst, welche Unternehmen du wann kontaktieren möchtest.
  2. Gesünder essen: Dieser gehört zu den Klassikern auf der Liste der Vorsätze. Du hast dich gerade gegen Jahresende häufiger mal von Pizza, Burger und Pommes ernährt? Dazu kommt das gute aber viele Essen der Festtage hinzu und schon streikt die Waage? Starte doch die ersten Tage des Jahres mit der Erstellung eines Essensplans für die ersten Kalenderwochen. Suche dir Rezepte raus und plane die Wochentage ein, damit du dich drauf vorbereiten kannst.
  3. Bilde Fahrgemeinschaften: Du hast es satt allein zur Arbeit zu fahren oder möchtest etwas Gutes für die Umwelt tun? Dann gründe eine Fahrgemeinschaft mit einem Schul-, Arbeits- oder Studienkollegen. Zusammen spart ihr Sprit, seid weniger auf Parkplatzsuche und könnt vor der Arbeit oder der Vorlesung nochmal Zeit zusammen verbringen.
  4. Sparsamer leben: Am Ende des Monats mal wieder zu wenig Geld übrig? Damit das 2019 nicht passiert, überlegst du dir am besten genau, was du dir in Zukunft kaufen möchtest. Bei der Anschaffung größerer Sachen legst du am besten eine Pro und Contra Liste an, dann kann nichts mehr schief gehen.
  5. Weniger Zeit für Computer und Smartphone: Du merkst selbst, dass du dich weniger um die wichtigen Dinge im Leben kümmerst und viel mehr Zeit vor digitalen Bildschirmen verschwendest? Nimm dir die Zeit und lass es dir auch ohne diese Dinge gut gehen. Bei den heutigen Smartphones lässt sich teilweise die Nutzung bestimmter Apps zeitlich begrenzen. Mal wieder online zu viele Fotos der Freunde betrachtet? Kein Problem, dein Handy erinnert dich daran, diese auch mal zu besuchen.
  6. Mehr Zeit Für Familie und Freunde: Du hattest einen anstrengenden Tag auf der Arbeit oder in der Uni gehabt und brauchst ein wenig Ablenkung? Ruf einfach mal deine Freunde an oder besuche die Familie. Spontane Treffen sind meist schöner als erwartet.
  7. Mehr Sport machen: Ein weiterer Klassiker in der Liste und von vielen gewählt. Gerade die Weihnachtszeit lädt dazu ein, es sich gemütlich zu machen und die Zeit lieber auf dem Sofa als mit Sport zu verbringen. Auch bei diesem Vorsatz gilt, sich einen Trainingsplan aufzustellen und auch nach Alternativen zu suchen. Wenn es draußen regnet oder schneit, dann geh einfach auf dem Laufband oder in einer Halle laufen.
  8. Lass dich weniger stressen: Gerade zum Ende des Jahres wird es bei vielen besonders stressig. Was schenke ich meinen Eltern? Wo wird Weihnachten gefeiert und wo Silvester? Damit du geplanter an die Sache herangehen kannst, führst du einen sorgfältigen Terminkalender, der dich an bestimmte Ereignisse oder Stichtage früh genug erinnert. Wenn dich deine Arbeitskollegen oder dein Chef stressen, sprich es am besten direkt an. Oftmals lässt sich auch hier eine Lösung finden.
  9. Nimm die Schule ernst: Wenn du noch zur Schule gehst, sind gerade die letzten 2 Jahre besonders wichtig. Hänge dich nochmal voll rein, damit dein Abschluss gut wird und du bessere Chancen auf dem Ausbildungsmarkt oder auf der Suche nach einem Studienplatz hast.
  10. Weniger Konsum: Du hast 2018 zu viel gegessen, zu viel gekauft oder zu viel gefeiert? Mach einen Strich darunter. Wie bereits erwähnt, warten im neuen Jahr 365 neue Tage auf dich. Ändere im Jahr 2019 deine alten Gewohnheiten und versuche die wichtigen Dinge zu durchdenken und so dein Konsumverhalten besser zu kontrollieren.