Deckblatt

Auf die Frage, ob du ein Deckblatt erstellen solltest oder besser nicht, gibt es keine konkrete Antwort, denn: jeder Geschmack ist anders. Die einen Personaler finden es toll, wenn du extra ein persönliches Deckblatt erstellst, für die anderen ist es nicht von Bedeutung. Doch eins ist klar: Ein Deckblatt bedeutet für dich zwar mehr Aufwand, doch der Aufwand kann sich bei der einen oder anderen Stelle lohnen, denn es rundet deine Bewerbungsmappe ab.

Zudem kannst du deiner Bewerbung mit dem Deckblatt eine persönliche Note verleihen, denn du bist nicht, wie beim Anschreiben oder dem Lebenslauf, an strikte Gestaltungsrichtlinien der DIN-Norm 5008 gebunden.


Vorteile des Deckblatts für deine Bewerbung

Solltest du immer noch unschlüssig sein, ob es sinnvoll ist ein Deckblatt zu verwenden, können dir folgende Vorteile als Entscheidungshilfe dienen:


1. Optische Hervorhebung

Wie oben schon erwähnt, musst du dich beim Deckblatt nicht an die Gestaltungsrichtlinien der DIN-Norm 5008 halten. So hast du die Möglichkeit, bestimmte Farben und Formen hinzuzufügen. Allerdings solltest du bei der Farbgestaltung nicht zu tief in den Farbtopf greifen, denn zu viele Farben wirken schnell kitschig. Genauso ist es auch bei den Formen. Entscheide dich zwischen Kreisen und Balken, die du anschließend auch für deine anderen Bewerbungsunterlagen (wie Anschreiben und Lebenslauf) verwenden kannst.


2. Individuelle Gestaltung

Die Anordnung deiner Informationen und deines Bewerbungsfotos kannst du individuell gestalten. Diese Infos können zum Beispiel rechtsbündig, linksbündig oder zentral angeordnet werden.


3. Zusammenfassung wichtiger Informationen

Mit einem Deckblatt erhält der Personaler alle wichtigen Informationen auf einen Blick: Wunschberuf, Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, sowie Telefonnummer.


Angaben auf dem Deckblatt für deine Bewerbung

Titel Nenne die vollständige Berufsbezeichnung, die du am besten der Stellenanzeige entnimmst. Beim Titel kannst du eine Schriftgröße von 18 pt verwenden.
Aktenzeichen oder Kennziffer Falls in der Stellenanzeige eine Referenznummer angegeben ist, führe diese unter dem Titel auf. Bei diesen Angaben kannst du zwischen 14 – 16 pt wählen.
Foto Dein Bewerbungsfoto wird üblicherweise unter dem Titel platziert, wobei es ruhig eine Größe von 6,5 x 10 cm haben kann.
Dein Kontakt Füge deinen Namen sowie deine Anschrift mit Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort, E-Mail und Telefonnummer ein. Bei diesen Angaben kannst du zwischen 14 – 16 pt wählen.

Interessante Artikel

Wie punkte ich mit meiner Einleitung im Bewerbungsanschreiben?
Wie punkte ich mit meiner Einleitung im Bewerbungsanschreiben?

Bewerbungen schreiben, Bewerbungen schreiben und noch mehr Bewerbungen schreiben – die Bewerbungsphase ist nicht einfach, denn die wenigsten bekommen direkt nach ihrer ersten Bewerbung eine Zusage. Vor allem das Anschreiben stellt viele vor eine große Herausforderung, denn dieses muss nicht nur interessant und ansprechend, sondern auch individuell sein.


Bewerbungsfalle Social Media? So vermeidest du Fettnäpfchen
Bewerbungsfalle Social Media? So vermeidest du Fettnäpfchen

Facebook, Instagram, Twitter, YouTube, WhatsApp und wie sie nicht alle heißen. Die Sozialen Netzwerke sind ein fester Bestandteil in unserer heutigen Kommunikation mit Familie, Freunden, Bekannten und Kollegen geworden. Schnell mal ein Bild hochladen oder versenden und über Chatfunktionen Informationen an die unterschiedlichen Kontakte senden.


Ausbildung mit Kind – Wie kann das funktionieren?
Ausbildung mit Kind – Wie kann das funktionieren?

Du bist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder bereits mitten in der Ausbildung? Und außerdem schon Mutter? Als wäre die berufliche Orientierungsphase nicht schon schwer genug, musst du dir zusätzlich Gedanken über die Betreuung deines Kindes machen.


Anonym bewerben: Vor- und Nachteile
Anonym bewerben: Vor- und Nachteile

Das Thema Bewerbung wird momentan heiß diskutiert, denn leider ist es auch in Deutschland zum Teil immer noch an der Tagesordnung, Bewerber aufgrund der Erscheinung oder auch nur des Namens, der Herkunft oder des Geschlechts abzulehnen. Dadurch erhalten selbst qualifizierte Bewerber keine Chance auf den eigentlich passenden Job.


Überblick über die Bewerbungsfristen
Überblick über die Bewerbungsfristen

Neues Jahr, neues Glück! Viele Unternehmen sind wieder auf der Suche nach den geeigneten Auszubildenden oder dualen Studenten für das Ausbildungsjahr 2017. Damit du neben der Schule und dem Prüfungsstress nicht die Bewerbungsfristen für deinen Traumjob aus dem Auge verlierst, geben wir dir einen Überblick über die Bewerbungsphasen in den einzelnen Branchen.


Bewerbungsunterlagen