Das verdient ein Tischler

1. Lehrjahr

600 EUR

2. Lehrjahr

725 EUR

3. Lehrjahr

850 EUR

Einstiegsgehalt

2.000 EUR

Ohne Moos nichts los! So sehr du deinen Beruf auch magst, ohne Geld geht es nicht. Darum ist es interessant zu wissen, welches Gehalt du für deine Arbeit bekommst. Wir können dir an dieser Stelle Richtwerte angeben, bitte beachte jedoch, dass dein genaues Gehalt in deinem Ausbildungsvertrag festgelegt wird.

Gehalt während der Ausbildung

Zu Beginn deiner Ausbildung liegt dein Gehalt bei 560 bis 640 Euro brutto im Monat. Da du von Jahr zu Jahr mehr lernst, deine Fähigkeiten verfeinerst und mehr Verantwortung übernimmst, steigt auch dein Ausbildungsgehalt. Im zweiten Ausbildungsjahr liegt dein Lohn schon bei 700 bis 750 Euro und erhöht sich im dritten Lehrjahr auf 840 bis 860 Euro brutto monatlich.

Gehalt nach der Ausbildung

Nach der Ausbildung ist auch mit deinem Azubi-Gehalt Schluss. Nun bekommst du für deine Arbeit dein erstes volles Gehalt ausgezahlt. Als fertig ausgebildeter Tischler liegt dein monatliches Bruttoeinkommen bei 1.900 bis 2.400 Euro, je nachdem in welchem Betrieb du arbeitest. Mit steigender Berufserfahrung sowie Fort- und Weiterbildungen kannst du bis zu 2.700 Euro monatlich verdienen. Entscheidest du dich dafür, deinen Meister zu machen, ist sogar noch mehr für dich drin!

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

658 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

188 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z.B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

180 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.