Musterbewerbung als Tischler

Deckblatt Tischler

Das Deckblatt ist kein Pflichtdokument. Trotzdem kann dieses zu einem positiven Eindruck beitragen, wenn es gut strukturiert und ansprechend designt ist. Eine kleine Inspiration gibt dir unser Musterdeckblatt.

Anschreiben Tischler

Im Anschreiben hast du die Möglichkeit, dich selbst vorzustellen und den Personaler davon zu überzeugen, dass du genau die richtige Person für die Ausbildung bist. Unser Musteranschreiben veranschaulicht, wie du deine Stärken und Erfahrungen optimal verpacken kannst.

Lebenslauf Tischler

Der Lebenslauf ist das aufschlussreichste Dokument deiner Bewerbung. Wichtig ist, dass all deine relevanten Stationen leserlich und gut strukturiert aufgeführt werden. Unser Musterlebenslauf zeigt dir, wie das aussehen könnte.

Auch in Holzwerkstätten ist die moderne Technik längst eingezogen, sodass du neben den typischen Handarbeiten eines Tischlers auch computergesteuerte Maschinen bedienst. Dafür brauchst du eine große Portion handwerkliches Geschick und technisches Verständnis. Die Ausbildungsbetriebe werden sich deshalb auf deinem letzten Schulzeugnis genau anschauen, welche Noten du in Mathe, Naturwissenschaften, Technik und Werken hattest. Wenn du in diesen Fächern gute Noten vorweisen kannst, hast du die ersten Voraussetzungen bereits erfüllt.

Außerdem solltest du in deinem Anschreiben erklären, warum du Tischler bzw. Schreiner werden möchtest. Wenn du zusätzlich zu deinem normalen Stundenplan an einer AG oder an einem Schulprojekt teilgenommen und dort etwas aus Holz gebaut hast, kannst du damit dein Interesse an den freien Ausbildungsplätzen zum Tischler unterstreichen.

Beim Einbau von Fenstern, Türen und Treppen arbeitest du auf der Baustelle mit anderen Handwerkern wie Maurern oder Malern zusammen. Deshalb solltest du teamfähig sein. Wenn du in deiner Freizeit eine Mannschaftssportart betreibst, kannst du dies in deinem Lebenslauf aufführen, denn Mannschaftssport ist eine gute Referenz für Teamfähigkeit. Zu deinen Aufgaben als Tischler gehört auch die Kommunikation mit Kunden wie beispielsweise bei der Terminvergabe und Beratung. Du solltest deshalb über angenehme Umgangsformen verfügen. Wenn du in einem Praktikum oder Ferienjob bereits viel mit anderen Menschen zu tun gehabt hast, gehört diese Information ebenfalls in deine Bewerbung.

Es ist wichtig, dich von anderen Bewerbern abzusetzen und durch deine Bewerbung in positiver Erinnerung zu bleiben, nur so hast du eine gute Chance auf eine Einladung zum Vorstellungsgespräch.

Erfolgreich bewerben

Wie schreibe ich eine Bewerbung? Wie gestalte ich mein Anschreiben? Wie hebe ich mich von anderen Bewerbern ab?

Mit zahlreichen Tipps, Informationen, konkreten Beispielen und Mustern helfen wir dir, dich für deine Ausbildung oder für dein Studium erfolgreich zu bewerben.

Bewerbungstutorial starten

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Tiefbaufacharbeiter

Tiefbaufacharbeiter

658 freie Ausbildungsplätze

Tiefbaufacharbeiter sind je nach Ausbildungsschwerpunkt in den Bereichen Straßen-, Rohrleitungs-, Kanal-, Gleis-, Brunnen- oder Spezialtiefbau tätig. Sie heben Gräben aus, schaffen Verkehrswege, bauen Ver- und Entsorgungssysteme, wirken bei Brunnenbohrungen und dem Tunnelbau mit. Bei all diesen Tätigkeiten wechseln ihre Einsatzorte von Zeit zu Zeit und sie verbringen den überwiegenden Teil ihrer Arbeit im Freien.

Duale Ausbildung
Bodenleger

Bodenleger

188 freie Ausbildungsplätze

Bodenleger verlegen Fußbodenbeläge jeder Art, wie z.B. Teppich-, Holz-, PVC- und Laminatböden. Zudem sorgen sie für die Instandhaltung und -setzung von Bodenbelägen.

Duale Ausbildung
Raumausstatter

Raumausstatter

180 freie Ausbildungsplätze

Raumausstatter gestalten Innenräume mit Textilien und Materialien jeglicher Art, zum Beispiel mit Vorhängen, Gardinen, Teppichen, Tapeten, Kissen, Bodenbelägen und Polstermöbeln.