Übersicht der Occupation Dictionary

Kaufmann im Gesundheitswesen

Kaufmann im Gesundheitswesen

169 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen Unternehmens integriert. 

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Elektroniker für Geräte und Systeme

Elektroniker für Geräte und Systeme

167 freie Ausbildungsplätze

Elektroniker für Geräte und Systeme planen und fertigen Geräte, durch die elektrische Ströme fließen, zum Beispiel medizintechnische Geräte und Bauteile in Fahrzeugen. Sie arbeiten auch im Kundendienst, wo sie Störungen in Geräten wie Telefonanlagen und Computern beheben.

Duale Ausbildung
Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Anlagenmechaniker - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

153 freie Ausbildungsplätze

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installieren, warten und reparieren Wasser- und Luftversorgungssysteme wie Klimaanlagen, Badewannen und Duschkabinen sowie Heizungssysteme und erneuerbare Energiequellen wie z.B. Solaranlagen.

Duale Ausbildung
Immobilienkaufmann

Immobilienkaufmann

141 freie Ausbildungsplätze

Immobilienkaufleute sind viel mehr als nur Immobilienmakler. Neben der Wohnraumvermittlung planen und betreuen sie Bauprojekte, arbeiten Finanzierungsmöglichkeiten aus und sind auch für die Wirtschafts- und Finanzplanung für Häuser- oder Wohnkomplexe zuständig.

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Gebäudereiniger

Gebäudereiniger

145 freie Ausbildungsplätze

Gebäudereiniger reinigen Glasfassaden, Backstein- und Sandsteinfassaden, Fabrikböden, Flugzeugkabinen, befreien Züge und Hauswände von Graffiti, desinfizieren OP-Säle und Stationen in Krankenhäusern und vieles mehr. Sie besitzen nicht nur die notwendigen chemischen Kenntnisse, sondern kennen sich mit unterschiedlichen Oberflächen sowie den technischen Hilfsmitteln aus.

Duale Ausbildung
Mechatroniker für Kältetechnik

Mechatroniker für Kältetechnik

107 freie Ausbildungsplätze

Mechatroniker für Kältetechnik planen Kälteanlagen wie Kühlschränke, Lüftungsanlagen und Klimaanlagen für Privathaushalte, Industrie-Betriebe oder den medizinischen Bereich. Sie montieren die verschiedenen Bauteile, verlegen Rohrleitungen und elektrische Leitungen und weisen die Kunden in die Benutzung ein.

Duale Ausbildung
Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Getreidewirtschaft

Verfahrenstechnologe in der Mühlen- und Getreidewirtschaft

104 freie Ausbildungsplätze

Verfahrenstechnologen in der Mühlen- und Getreidewirtschaft bedienen Maschinen und Anlagen zur Weiterverarbeitung von Getreide, Reis oder auch pflanzlichen Produkten wie Erbsen oder Bohnen. Sie kontrollieren die Qualität der Lebensmittel mithilfe von physikalischen und chemischen Verfahren, lagern die fertigen Produkte und bereiten sie für den Transport vor.

Duale Ausbildung
Kaufmann im E-Commerce

Kaufmann im E-Commerce

99 freie Ausbildungsplätze

Kaufleute im E-Commerce arbeiten vorrangig im Onlinehandel, wo sie dafür zuständig sind, Onlineshops zu verwalten, zu vermarkten und die Produkte zu vertreiben.

Duale Ausbildung
Fachinformatiker

Fachinformatiker

81 freie Ausbildungsplätze

Fachinformatiker planen und richten IT-Systeme ein, indem sie Hard- und Software miteinander vernetzen. Sie entwickeln und passen Anwendungen nutzerorientiert an und schulen ihre Kunden zur Bedienung, Datensicherheit und anderen Themen.

Duale Ausbildung
Mediengestalter Digital und Print

Mediengestalter Digital und Print

87 freie Ausbildungsplätze

Mediengestalter Digital und Print arbeiten in Verlagen, Marketingkommunikationsagenturen, Designstudios oder in den Marketingabteilungen von Unternehmen. Sie erstellen Medienprodukte wie Broschüren, Kataloge, Websites und E-Books in Absprache mit ihren Kunden.

Duale Ausbildung

Die Menschen leben immer länger, aus verschiedenen Gründen: Pflege und medizinische Versorgung haben sich kontinuierlich weiter verbessert, viele Arbeiten sind körperlich nicht mehr so anstrengend wie früher, und auch der Lebensstil an sich hat sich geändert: Berufstätige Menschen achten darauf, dass Arbeit und Privatleben in Balance sind, sie leben gesundheitsbewusster, achten besser auf ihre Ernährung, treiben regelmäßig Sport u.v.m. Und natürlich gilt Deutschland als Hochtechnologieland: Neue Technologien, allen voran die künstliche Intelligenz (KI), erleichtern unsere Arbeit - stellen uns gleichzeitig aber auch vor neue Herausforderungen, denn ohne die entsprechenden KI-Entwickler keine künstliche Intelligenz, wie sie beispielsweise für selbstfahrende Autos, Roboter, digitale Sprachassistenten und Chatbots genutzt wird. Für junge Menschen wie dich, die mit ihrer Ausbildung den Grundstein für einen sicheren Job in der Zukunft legen wollen, bieten der medizinische Bereich, IT-Berufe und der technische Bereich daher ein spannendes Umfeld für die eigene Ausbildung. 


Zukunft Ausbildung: TOP 5 Zukunftsbranchen im Überblick

  • Bildung und Erziehung
  • Gesundheit, Pflege und Medizin
  • MINT
  • Ernährung und Umwelt
  • Handel und Logistik

 

Bildung und Erziehung

Schule: Wie bereits erwähnt wird unsere Gesellschaft immer älter - das gilt auch für Lehrer. Jeder zweite ist mittlerweile über 50 Jahre alt. Um Lehrer zu werden, musst du an einer Universität studieren und benötigst dementsprechend als Hochschulzugangsberechtigung die allgemeine Hochschulreife (Abitur). Bei AUBI-plus findest du Informationen zu verschiedenen Studiengängen auf Lehramt.

Kindergarten: In den modernen Familien von heute gehen häufig beide Elternteile arbeiten. Damit es gelingen kann, Kinder und Karriere unter einen Hut zu bringen, haben die Familien Anspruch auf einen Betreuungsplatz. Neue Krippen, Kitas und Kindergärten werden gebaut und brauchen in den nächsten Jahren natürlich jede Menge Erzieher, Kinderpfleger und sozialpädagogische Assistenten.

Mehr erfahren: Weitere Berufe mit Kindern und Jugendlichen

 

Gesundheit, Pflege und Medizin

Nicht nur Medikamente, auch andere Hilfsmittel wie Hörgerät, Brille oder Rollator ermöglichen älteren Menschen, bis ins hohe Alter aktiv am Leben teilzunehmen und lange in den eigenen vier Wänden wohnen zu bleiben. Dies ist nicht selbstverständlich: Im Vergleich zu anderen Ländern zählt Deutschland zu den Ländern mit der besten medizinischen Versorgung. Egal ob Pflegedienste, Krankenhäuser, Arztpraxen oder andere Einrichtungen: Im Gesundheitswesen gibt es über vier Millionen Arbeitsplätze, weshalb Gesundheitsberufe zu den Berufen mit Zukunft zählen.

Beliebte Ausbildungen sind zum Beispiel: 

  • Augenoptiker
  • Hörakustiker 
  • Pflegefachmann (die neue Ausbildung vereint die bisherigen Ausbildungen zum Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger)
Auch durch ein Universitätsstudium kannst du einen zukunftssicheren Job im Bereich Gesundheit, Pflege und Medizin erlangen. Die Klassiker sind hier natürlich Apotheker (Pharmaziestudieum) und Arzt (Medizinstudium). Daneben kannst du auch Fächer wie Gesundheitsmanagement studieren, die Inhalte aus dem Gesundheitswesen und der Betriebswirtschaft vermitteln. Mit diesem Know-how bist du perfekt für die Arbeitswelt vorbereitet: Du kannst Manager werden und in Zukunft eine Führungsposition übernehmen, beispielsweise die Leitung einer Pflegeeinrichtung oder eines anderen Unternehmens. 
Mehr erfahren: Weitere medizinische Berufe und soziale Berufe

 

MINT

Kennzeichnend für die MINT-Berufe, d. h. für Jobs, die mit Mathe, Informatik, Naturwissenschaften und Technik zu tun haben, ist die zunehmende Technisierung und Digitalisierung sowie gleichzeitig der Wunsch nach Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit. So sind autonomes Fahren und erneuerbare Energien (wie z. B. Autos, die mit Sonnenenergie fahren) Themen, mit denen sich Kfz-Mechatroniker und Software-Entwickler in der Automobilbranche beschäftigen. MINT-Berufe sind Zukunftsberufe: Wer sich für eine Ausbildung im MINT-Bereich entscheidet, hast später gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Mehr erfahren: Weitere MINT-Berufe

Technik, Metall und Maschinenbau

Das Prädikat „Made in Germany“ steht für technische Qualitätsprodukte. Egal ob Fahrzeuge, Maschinen, Anlagen, Geräte – sie alle brauchen gut ausgebildete Ingenieure und Techniker, um auf ihren Weg gebracht zu werden. Und nicht selten stammen die Produkte aus Unternehmen mit On-Demand-Fertigung (Auftragsfertigung), um die individuellen Anforderungen des Kunden zu erfüllen. Technische Berufe wie z. B. AnlagenmechanikerIndustriemechaniker  oder Mechatroniker sind deshalb sehr gefragt und zählen zu den Berufen mit Zukunft. Gut zu wissen: Die Berufsbezeichnungen können sich von Land zu Land unterscheiden. Wenn du beispielsweise auf der Suche nach einer Lehrstelle in Österreich bist, schau doch mal nach den Lehrberufen Maschinenbautechniker und Prozesstechniker. 

Mehr erfahren: Weitere Technische Berufe 

IT und Elektrotechnik

Mit Smartphone, Tablet oder Laptop surfst du im Internet, folgst Influencern in den sozialen Netzwerken und kommunizierst mit deinen Freunden. Statt einen dicken Straßenatlas zu wälzen, schaltest du im Auto einfach das Navi an und statt Mensch-ärgere-dich-nicht spielst du lieber das neueste Computerspiel. Zweifelsohne gehörst du zu den sog. Digital Natives: Du bist in das digitale Zeitalter hineingeboren und kennst dich bestens mit den neuen Techniken aus. Darauf reagieren auch die Unternehmen und schaffen neue Jobs wie beispielsweise Social Media Manager. 

Da sich die neuen Techniken und neuen Medien auch in Zukunft noch weiterentwickeln werden, sind Software-Entwickler, Fachinformatiker, IT-Berater und andere Berufe aus dem IT-Bereich heiß begehrt. Daneben hat auch Elektrotechnik hat viel mit Informatik zu tun - daher zählt Elektroniker für Geräte und Systeme in den kommenden Jahren ebenfalls zu den gefragten Berufen. 

Mehr erfahren: Weitere Berufe in der IT und Berufe mit Elektronik.


Natürlich kannst du MINT-Fächer auch studieren. Beliebte Studienfächer, um später eine offene Stelle in einer Branche mit Zukunft wie der IT-Branche zu bekommen, sind: 


Ernährung und Umwelt

Wenn du einmal an deine Familie und an deinen Freundeskreis denkst, fällt dir bestimmt der ein oder andere Mann oder Frau ein, die Vegetarier oder sogar Veganer sind, eine Laktose- oder Fruktose-Intoleranz haben, an Zöliakie leiden oder Diabetes haben. Egal, ob man eine Unverträglich hat oder sich persönlich dafür entscheidet, bestimmte Produkte nicht zu essen: Die Menschen wollen sich bewusst ernähren, gesund leben und die Umwelt schonen. Viele Berufe, die mit der Erzeugung, Verarbeitung und Zubereitung von Lebensmitteln zu tun, zählen daher zu den Zukunftsberufen. Insbesondere bei der Erzeugung von Lebensmitteln spielt die Nachhaltigkeit eine große Rolle: Wenn in Zukunft immer mehr Menschen auf der Erde leben, steigt damit auch der Lebensmittelbedarf. Doch wie kann dieser erhöhte Bedarf an Lebensmitteln produziert werden, ohne dabei unseren Planeten zu zerstören? So arbeitet die Lebensmittelforschung beispielsweise daran, Margarine, Schokolade, Backwaren und Fertiggerichte ohne Palmöl herzustellen. Insgesamt ist die Ernährung der Welt eine spannende und herausfordernde Aufgabe, mit ebenso spannenden Ausbildungsberufen. Freie Ausbildungsplätze gibt es u. a. als LandwirtMüllerMilchtechnologeMolkereifachmannBrauer und MälzerWeintechnologeLebensmitteltechnikerDiätassistent und Koch.

Mehr erfahren: Berufe mit Lebensmitteln und Berufe mit Umweltschutz


Handel und Logistik

Deutschland ist Export-Weltmeister. Jeden Tag werden viele verschiedene Güter nicht nur innerhalb Deutschlands, sondern auch ins Ausland transportiert – zu Wasser, zu Land, in der Luft oder auf Schienen. Damit die Waren schnell und reibungslos ihr jeweiliges Ziel auf der Welt erreichen, sind viele verschiedene Fachkräfte gefragt, wie beispielsweise BinnenschifferFachkräfte für HafenlogistikBerufskraftfahrer und Eisenbahner.  Dank neuer technischer Innovationen wie z. B. LKW, die autonom fahren, wird sich in der Logistik-Branche in Zukunft wahrscheinlich noch so einiges tun - ein spannendes Umfeld für deine Berufsausbildung!

Weitere Informationen: Berufe in der Logistik


Von Kleidung über Bücher und Möbel bis hin zu Medikamenten - alles kannst du heutzutage im Internet bestellen;  Paketdienste liefern die bestellten Artikel aus dem Online-Shop schon am nächsten Tag zu dir nach Hause. Viele Geschäfte fahren daher inzwischen zweigleisig und führen neben ihrem traditionellen Ladengeschäft auch einen Internethandel. Wenn dich eher der soziale Aspekt beim Einkaufen anspricht und du Kunden gerne persönlich beraten möchtest, sind sie klassischen Ausbildungsberufe Verkäufer und Kaufmann im Einzelhandel etwas für dich. Wenn du eher hinter den Kulissen arbeiten möchtest, z. B. Waren kommissionieren oder ausliefern,  kannst du eine duale Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik oder als Fachkraft für Kurier-, Express- und Postdienstleistung machen. Und wenn du dich eher für die Shop-Konzepte des Online-Handels interessierst, kannst du dich für einen Ausbildungsplatz als Kaufmann im E-Commerce bewerben. Auch im Handel werden wir in Zukunft mit technischen Neuerungen zu tun haben, wie z. B. Drohnen, die Waren ausliefern, was die Ausbildung in einem Handelsberuf ebenfalls sehr spannend machen wird. 

Weitere Informationen: Berufe im Handel

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten
Nach oben