Übersicht der Ausbildungsberufe

Wusstest du, dass nach Angaben des Bundesumweltministeriums bereits 1,5 Millionen Menschen in Umweltberufen tätig sind. Der Bedarf steigt weiter an und die Berufe mit Umweltschutz werden auch immer beliebter. Doch du darfst nicht vergessen, neben einem grünen Daumen benötigst du vor allem naturwissenschaftliche Kenntnisse sowohl in Biologie, Chemie, Physik und Mathematik.

 

Anbauen und Pflegen

Neben dem Schutz von Pflanzen gehört natürlich auch der richtige Anbau dazu, um eine ertragreiche Ernte zum Beispiel in der Landwirtschaft zu erzeugen. Als Landwirt kümmerst du dich in den Frühlingsmonaten vor allem um die Saat der Körner, die du auf den Feldern mit einem Traktor auf den vorgesehenen Flächen verteilst. Sobald die Pflanzen anfangen zu wachsen, musst du diese regelmäßig nach Insekten oder auch Mutterkorn kontrollieren. Nur so stellst du sicher, dass die Ernte sichergestellt werden kann und für die anschließende Weiterverarbeitung zu Mehl oder Brot verwendet werden kann. Doch auch andere Berufe wie der Forstwirt, der Gärtner und der Weintechnologe befassen sich mit dem Anbau und der Pflege von Pflanzen. Insbesondere der Forstwirt spielt für den Erhalt der Wälder eine erhebliche Rolle, weil er den Bestand der Bäume prüft und für die Walddichte verantwortlich ist. Alte und kaputte Bäume, die zum Beispiel durch einen Sturm umgestürzt sind, werden gefällt und für den Transport zur Holzverarbeitung vorbereitet. Natürlich werden im Gegenzug neue Bäume gepflanzt und für eine Artenvielfalt gesorgt.

  

Erforschen und untersuchen

Einen weiteren Bereich des Umweltschutzes betrifft das Experimentieren und Hantieren mit Pflanzen – natürlich alles im Namen der Wissenschaft. Vorrangig befindet sich dein Arbeitsplatz in einem Labor, wo du zum Beispiel als Biologielaborant tätig bist. Ausgestattet mit einem weißen Kittel, einer Schutzbrille, Handschuhen und den nötigen Laborgeräten untersuchst du Samen sowie pflanzliche Gewebeproben auf Parasiten. Deine Laborergebnisse sind enorm wichtig für die Produktion von Düngemittel und Pflanzenschutzmittel, die zwar das Wachstum der Pflanzen unterstützen, aber nicht schädlich für den Erdboden und somit für unsere Umwelt sind.

Ein weiterer Beruf im Umweltschutz ist die Fachkraft für Hygieneüberwachung, die sich mit der Kontrolle im Bereich der Gesundheitshygiene im Zusammenhang mit der Seuchenverhütung und -bekämpfung befassen. Wie auch der Biologielaborant sind sie im Labor tätig und untersuchen die Proben auf Verunreinigungen. Des Weiteren sind die Fachkräfte für Hygieneüberwachung aber auch im Außendienst im Einsatz und kontrollieren die öffentlichen, gewerblichen und privaten Anlagen und Einrichtungen auf Einhaltung der gesetzlichen Hygieneanforderungen.

 

Entwickeln und Einsetzen

Nicht nur ein grüner Daumen führt dazu, dass der Umweltschutz weiter Bestand hat, sondern auch der technologische Fortschritt. Neue Anlagen und Maschinen erleichtern dir deine Arbeit zum Beispiel als Umweltschutztechniker, Umweltschutztechnischer Assistent oder Landwirtschaftlich-technischer Assistent. Du kümmerst dich um die notwendigen Filter- oder Wiederaufbereitungsanlagen in Betrieben mit Maschinen und Anlagen, bei Rohstofflieferanten oder auch in der Energiewirtschaft. Saubere Luft ist nämlich genauso wichtig, wie der Arten- und Pflanzenschutz und gute Bodenwerten.


Agrartechnischer Assistent Schwerpunkt Biotechnologie

24 freie Ausbildungsplätze

Agrartechnische Assistenten mit dem Schwerpunkt Biotechnologie arbeiten mit Mikroorganismen sowie Gewebe- und Zellkulturen, analysieren DNA und Gene und versuchen so beispielsweise Lebensmittel, Pflanzen oder Medikamente gentechnisch herzustellen bzw. zu verändern.

Schulische Ausbildung

Biologielaborant

53 freie Ausbildungsplätze

Biologielaboranten führen Versuchsreihen an Tieren, Pflanzen, Mikroorganismen und Zellkulturen durch, um zum Beispiel Wirkstoffe von Medikamenten zu überprüfen oder gentechnische Verfahren durchzuführen. Sie arbeiten dabei mit hochmodernen labortechnischen Instrumenten und Geräten.

Duale Ausbildung

Biologisch-technischer Assistent

421 freie Ausbildungsplätze

Biologisch-technische Assistenten (BTA) bzw. biotechnologische Assistenten (BioTA) assistieren Ärzten, Pharmazeuten, Chemikern und Biologen bei labortechnischen Arbeiten im Bereich der Biochemie, Mikrobiologie, Botanik und Pharmazie. Sie untersuchen Proben, züchten Bakterien auf Nährböden heran, führen DNS-Untersuchungen durch und sind dabei für ganze Versuchsreihen verantwortlich.

Schulische Ausbildung

Fachkraft Agrarservice

Fachkräfte Agrarservice wenden Kommunikations- und Informationstechniken im Umgang mit Kunden an. Sie nutzen, pflegen und warten Agrartechnik und halten sie instand, bedienen und führen landwirtschaftliche Maschinen. Sie beurteilen Pflanzenbestände im Vegetationsablauf und ernten, lagern und konservieren pflanzliche Produkte.

Duale Ausbildung

Fachkraft für Abwassertechnik

54 freie Ausbildungsplätze

Fachkräfte für Abwassertechnik bedienen, steuern, kontrollieren und warten technische Anlagen und Maschinen. Sie entnehmen Proben und werten diese aus.

Duale Ausbildung

Florist

54 freie Ausbildungsplätze

Floristen schaffen mit ihren Blumenarrangements zu jeder Jahreszeit eine besondere Atmosphäre und machen unser aller Leben jeden Tag ein bisschen bunter. Sie fertigen Gestecke und Sträuße an und sind zudem für die Pflege der Pflanzen und für die Dekoration im Laden verantwortlich.

Duale Ausbildung

Forstwirt

16 freie Ausbildungsplätze

Forstwirte pflegen und schützen Wälder und forsten Waldflächen auf. Sie fällen Bäume und transportieren, sortieren und lagern das Holz.

Duale Ausbildung

Gärtner

12 freie Ausbildungsplätze

Gärtner bauen Blumen, Bäume, Obst und Gemüse an. Sie züchten sie heran und verkaufen sie. Sie legen Gärten, Höfe oder Friedhofsgräber an und pflegen sie. Sie arbeiten vor allem im Freien und können sich sowohl für die Natur, als auch für Technik begeistern.

Duale Ausbildung

Traumberuf gesucht?

Feuerwehrmann, Leichtathletik-Weltmeister, Prinzessin, Boxer, Influencer oder Polizist – als Kind wusstest du ganz genau, was du werden wolltest. Nur wenn du jetzt vor der Berufswahl stehst und zwischen hunderten möglichen Berufen wählen kannst, kommt dein alter Traumberuf ins Wanken und du fragst dich: "Welcher Beruf passt zu mir?"

Die Antwort liefert dir der Berufs-Check.

Berufs-Check starten
Nach oben