Musterbewerbung als Physiotherapeut / Physiotherapeutin

Die Bewerbung ist deine Eintrittskarte zur Ausbildung. Sie ist enorm wichtig, da sie für einen guten ersten Eindruck bei einem potenziellen Arbeitgeber sorgen soll. Du kannst dir sicherlich vorstellen, wie wichtig es ist, sich an die formalen Kriterien zu halten und inhaltlich zu überzeugen.

Anschreiben

Deine Motivationsgründe für eine Ausbildung als Physiotherapeutin bzw. Physiotherapeut gehören unbedingt in dein Anschreiben. Bist du zum Beispiel selbst ein begeisterter Sportler, achtest auf deine Ernährung und fragst beim Arzt genau nach, was in deinem Körper gerade passiert, wenn du krank bist? Vielleicht hast du schon mal in einem Fitnessstudio gejobbt oder einen Trainerschein in deinem Verein gemacht? Eventuell hat dir ein Schulpraktikum in einer Reha-Klinik so gut gefallen, dass du jetzt unbedingt eine Ausbildung als Physiotherapeutin oder Physiotherapeut machen möchtest. Oder dich hat der Physiotherapeut, der dir nach einem Knochenbruch wieder auf die Beine geholfen hat, so begeistert, dass du nun beschlossen hast, selbst in diesen Beruf einzusteigen.

Lebenslauf

Der Lebenslauf beschreibt stichpunktartig die wichtigsten Details zu deiner Person und den bisherigen Stationen. Er besteht in der Regel aus zwei Teilen: Deinem beruflichen und deinem schulischen Werdegang. Bei beiden Abschnitten nennst du die jüngsten Erfahrungen als erstes. Der Lebenslauf wird also antichronologisch aufgebaut. Die im Anschreiben genannten Eigenschaften belegst du mit deinen Erfahrungen aus der Praxis. Du hast bereits ein Praktikum in der Physiotherapie absolviert? Führe das unbedingt in deinem Lebenslauf auf. Neben den Angaben, wann und wo du das Praktikum absolviert hast, solltest du auch deine Tätigkeiten in Stichpunkten aufzählen. Kenntnisse wie Sprachen oder EDV sowie Interessen finden hier ebenfalls Platz.

Wichtig ist, dass das Design deiner Bewerbungsunterlagen einheitlich und fehlerfrei gestaltet ist. Überprüfe deine Bewerbung hinsichtlich Rechtschreib- und Grammatikfehlern. Solltest du in dem Thema nicht so sicher sein, frage jemanden, ob er deine Bewerbung Korrektur liest. Dafür könntest du auch unseren kostenfreien Bewerbungs-Check nutzen! 

Lass dich von Ausbildungsbetrieben finden!

Ausbildungsplatzsuche leicht gemacht. Erstelle dein Bewerberprofil und du wirst direkt von interessierten Ausbildungsbetrieben angesprochen – ohne dich bewerben zu müssen!

Jetzt Bewerberprofil anlegen

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Ergotherapeut / Ergotherapeutin

Ergotherapeut / Ergotherapeutin

Ergotherapeutinnen und Ergotherapeuten arbeiten in Krankenhäusern, Praxen für Ergotherapie und in sozialen sowie pädagogischen Einrichtungen. Dort trainieren sie die motorischen, psychischen und sozialen Fähigkeiten der Patienten, damit sie den Alltag (wieder) selbstständig bewältigen können.

Schulische Ausbildung
Logopäde / Logopädin

Logopäde / Logopädin

Logopäden therapieren Kommunikationsstörungen bei Jung und Alt, also Störungen der Artikulation, der Stimme und der Sprache. Sie arbeiten zum Beispiel in Praxen für Logopädie, in Reha-Zentren und in Förderschulen.

Schulische Ausbildung
Sport- und Fitnesskaufmann/ -kauffrau

Sport- und Fitnesskaufmann/ -kauffrau

Sport- und Fitnesskaufleute bieten den Kunden in Fitnessstudios, Sportschulen, Wellnesszentren oder Schwimmbädern eine Rundum-Betreuung plus Beratung. Sie kümmern sich neben typischen Tätigkeiten im Bereich Sport auch um unverzichtbare Dinge, welche man jedoch oft nicht sofort sieht.