Karrieremöglichkeiten als Oberflächenbeschichter

Nach erfolgreich bestandener Ausbildung bist du bereit für das Berufsleben! Du kannst zunächst einmal Berufserfahrung sammeln oder dich weiterbilden, um die Karriereleiter weiter hinaufzuklettern. 

Arbeitsorte 

Als Oberflächenbeschichter kannst du in Betrieben arbeiten, die Werkstückoberflächen mit metallischen Überzügen versehen. Du kannst zudem in Galvanikabteilungen der Kfz-Zulieferindustrie, der Leiterplattenfertigung, der Schrauben- oder Werkzeugfertigung tätig sein. 

Weiterbildung 

Du liebst deinen Job, doch du willst mehr? Du möchtest im Lebenslauf noch weitere Qualifikationen aufführen können, um ein bisschen "dicker aufzutragen"? Kein Problem, dir stehen diverse Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten offen. So wird es garantiert nie langweilig! 

Lehrgänge und Seminare 

Durch Lehrgänge und Seminare hast du die Möglichkeit, dein Wissen auf einem bestimmten Themengebiet zu erweitern, zum Beispiel: 
  • Galvanik und Oberflächenbehandlung 
  • Korrosionsschutz 
  • Verfahrenstechnik 
  • Qualitätssicherung 

Berufliche Weiterbildung 

Wenn du gerne in eine höhere Position aufsteigen und dein Gehalt verbessern möchtest kannst du durch eine berufliche Weiterbildung einen neuen Titel erlangen, beispielsweise:
  • Techniker der Fachrichtung Galvanotechnik 
  • Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik Schwerpunkt Fertigungstechnik 
  • Technischer Fachwirt 
  • Galvaniseurmeister 

Studium 

Ein Studium ist ein guter Weg, um dich ausführlich mit verschiedenen Themen auseinanderzusetzen und dir fundiertes Wissen anzueignen. Mögliche Studiengänge sind: 

Selbstständigkeit 

Es war schon immer dein Traum, dein eigener Chef bzw. deine eigene Chefin zu sein? Als Oberflächenbeschichter ist auch der Schritt in die Selbstständigkeit möglich, du könntest zum Beispiel einen Betrieb im Galvaniseur-Handwerk eröffnen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Chemielaborant

187 freie Ausbildungsplätze

Chemielaboranten führen auf Anweisung Versuche oder Versuchsreihen durch, beobachten den Ablauf, protokollieren und werten die Ergebnisse aus. Dabei arbeiten sie entweder präparativ (in der Forschung) oder analytisch (in der Qualitätskontrolle).

Duale Ausbildung

Chemikant

296 freie Ausbildungsplätze

Chemikanten bedienen und überwachen moderne Produktionsanlangen, die zur Herstellung chemischer Erzeugnisse eingesetzt werden. Die Steuerung der Maschinen, Überwachung der Prozesse sowie das Abfüllen und Verpacken der Erzeugnisse gehören zu den täglichen Kernaufgaben.

Duale Ausbildung

Produktionsfachkraft Chemie

75 freie Ausbildungsplätze

Produktionsfachkräfte Chemie begleiten den Herstellungsprozess im Betrieb von der Anlieferung der Rohstoffe und Chemikalien über deren Weiterverarbeitung bis hin zu unterschiedlichen chemischen Endprodukten.

Nach oben