Karrieremöglichkeiten als Notfallsanitäter

Arbeitsorte

Nach der Ausbildung arbeiten Notfallsanitäter in der Regel bei Rettungsdiensten, bei der städtischen Feuerwehr, bei kommunalen Rettungswachen, aber auch bei Katastrophenhilfswerken, Krankentransportdiensten oder Blutspendediensten.

Weiterbildung

Als ausgebildeter Notfallsanitäter bist du bestens geschult, um in Notfällen schnell und fachmännisch zu reagieren und die medizinische Erstversorgung zu gewährleisten. In der Medizin gibt es stets neue Forschungsergebnisse, Methoden und Verfahren. Um immer auf dem neusten Stand zu bleiben, sind regelmäßige Fort- und Weiterbildungen sinnvoll.
In Lehrgängen und Seminaren frischst du innerhalb kurzer Zeit dein Wissen zu einem bestimmten Thema auf oder vertiefst es, zum Beispiel im Bereich:

  • Betriebssanitätswesen
  • Erste Hilfe
  • Hygiene im Gesundheitsbereich
  • Medizinische Assistenz
  • Medizinische Dokumentation
  • Notfallmedizin
  • Rettungsdienst

Eine berufliche Weiterbildung bietet sich an, wenn du in eine höhere Position aufsteigen möchtest. Du erwirbst einen neuen Titel, zum Beispiel:

  • Betriebswirt – Management im Gesundheitswesen
  • Fachwirt – Gesundheits- und Sozialwesen
  • Praxisanleiter

Studium 

Du möchtest nach deiner Ausbildung noch studieren? Wenn du die Hochschulzulassungsvoraussetzungen erfüllst, gar kein Problem. Wie wäre es mit einem der folgenden Studiengängen:

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Pflegefachmann

Pflegefachmann

Pflegefachkräfte sind die ersten Ansprechpartner für Patienten. Sie versorgen Hilfsbedürftige, assistieren bei Therapien und Untersuchungen, vermitteln zwischen Patient und Arzt und übernehmen in Pflegeeinrichtungen, Krankenhäusern und Altenheimen wichtige Verwaltungsaufgaben. 

Duale Ausbildung | Schulische Ausbildung
Physiotherapeut

Physiotherapeut

Die Physiotherapie Ausbildung baut sich wie folgt auf: Physiotherapeuten arbeiten mit Menschen jeder Altersgruppe und führen präventiv oder rehabilitativ Übungen durch, um Schmerzen zu lindern und Bewegungsmöglichkeiten zu verbessern.

Schulische Ausbildung
Kaufmann im Gesundheitswesen

Kaufmann im Gesundheitswesen

Kaufleute im Gesundheitswesen übernehmen organisatorische, planerische und qualitätssichernde Aufgaben. Des Weiteren wirken sie bei der Entwicklung von Dienstleistungsangeboten und Marketingmaßnahmen mit und sind zudem in den kaufmännischen Geschäfts- und Leistungsprozessen des jeweiligen Unternehmens integriert.