Das verdient ein Mechatroniker

Durchschnittliche Ausbildungsvergütung: 1. Lehrjahr 990-1,010 EUR, 2. Lehrjahr 1,050-1,060 EUR, 3. Lehrjahr 1,110-1,150 EUR, 4. Lehrjahr 1,160-1,220 EUR

Der Beruf des Mechatronikers gehört zu den bestbezahltesten Ausbildungsberufen. Er ist ein anspruchsvoller Beruf, da in ihm Bereiche aus dem Berufsfeld des Mechanikers und des Elektronikers kombiniert werden. Du solltest daher die Berufswahl nicht allein von deinem Gehalt abhängig machen, sondern auch andere Kriterien, wie zum Beispiele deine Interessen und Fähigkeiten, berücksichtigen.

Gehalt während der Ausbildung

Deine Ausbildung besteht aus dreieinhalb Ausbildungsjahren. Mit jedem Jahr steigt dein Ausbildungsgehalt. Das liegt vor allem daran, dass du durch steigende Erfahrungswerte, Kenntnisse und Kompetenzen immer wertvoller für das Unternehmen wirst. Du wirst selbst merken, wie dir die Aufgaben mit der Zeit leichter von der Hand gehen. Dein erstes Gehalt wird zwischen 370 und 960 Euro brutto im Monat liegen. Der genaue Wert hängt von deinem Ausbildungsbetrieb ab. Er wird übrigens im Ausbildungsvertrag schriftlich festgehalten. Im zweiten Jahr steigt dein Lohn auf 410 bis 1.010 Euro im Monat. Im dritten Lehrjahr bekommst du bereits 450 bis 1.100 Euro und im letzten halben Jahr deiner Ausbildung verdienst du sogar 490 bis 1.160 Euro brutto.

Gehalt nach der Ausbildung

Wenn du erst die Ausbildung erfolgreich hinter dir gelassen hast, kann es mit dem Geldverdienen so richtig losgehen. Dein Gehalt zu Beginn deines Berufslebens liegt zwischen 2.000 und 2.400 Euro. Mit ein paar Jahren Berufserfahrung kannst du es bis zu 3.000 Euro im Monat erhöhen. Eine weitere Möglichkeit, die Chancen auf ein höheres Gehalt zu steigern, sind Fort- und Weiterbildungen oder ein Studienabschluss. Nach einem abgeschlossenen Studium oder mit dem Meistertitel kannst du sogar 4.000 Euro brutto und mehr verdienen.

Diese Berufe könnten dich auch interessieren


Kraftfahrzeugmechatroniker

1058 freie Ausbildungsplätze

Kfz-Mechatroniker warten, inspizieren und reparieren Personenkraftwagen, Nutzkraftwagen und Krafträder und rüsten sie auf.

Duale Ausbildung

Mechatroniker für Kältetechnik

111 freie Ausbildungsplätze

Mechatroniker für Kältetechnik planen Kälteanlagen wie Kühlschränke, Lüftungsanlagen und Klimaanlagen für Privathaushalte, Industrie-Betriebe oder den medizinischen Bereich. Sie montieren die verschiedenen Bauteile, verlegen Rohrleitungen und elektrische Leitungen und weisen die Kunden in die Benutzung ein.

Duale Ausbildung

Karosseriebautechniker

182 freie Ausbildungsplätze

Karosseriebautechniker arbeiten an Personen- und Lastkraftwagen. Die Hauptaufgabe besteht dabei in der Reparatur und Instandsetzung von beschädigten Fahrzeugen.

Nach oben